Der Traktat Peri tōn iobolōn thēriōn kai dēlētēriōn pharmakōn des sog. Aelius Promotus

Front Cover
Ludwig Reichert Dr., 1995 - Medicine, Greek and Roman - 169 pages
0 Reviews
Bei dem Traktat des sog. Aelius Promotus handelt es sich um einen in drei Handschriften uberlieferten toxikologischen Text, der der Forschung seit dem 16. Jahrhundert bekannt, bisher jedoch noch nicht vollstandig ediert worden ist. Der Traktat besteht aus zwei Hauptteilen. Im ersten werden Vergiftungen, die durch den Biss oder Stich eines Tieres hervorgerufen werden, behandelt, im zweiten Vergiftungen, die durch das Verschlucken von etwas Giftigem, einer Pflanze, eines Tieres bzw. daraus gewonnenen Praparaten oder einer Substanz wie eines Minerals hervorgerufen werden. Die Teile des Traktats werden jeweils durch einige allgemeine Kapitel eingeleitet, in denen eine Einteilung der vorgeblich giftigen Mittel vorgenommen, die Wirkungsweise derselben im Korper beschrieben wird und allgemein wirksame Heilmittel genannt werden. Der Traktat wurde in 79 Kapitel untergliedert, wobei im wesentlichen jeweils ein Kapitel einem Tier, einer Pflanze oder einer giftigen Substanz entspricht. Die Kapitel selbst sind einheitlich aufgebaut. So enthalten sie in einem ersten Abschnitt die Charakterisierung des Giftes, im zweiten die nach einer Vergiftung auftretenden Symptome und im dritten die dagegen anzuwendenden Heilmittel.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung l
1
Seite
2
Der Traktat in der wissenschaftlichen Forschung
8
Copyright

39 other sections not shown

Bibliographic information